Gesund naschen: Rohkostbrownies

Manchmal überkommt er einen: Der Heißhunger. Jeder kennt das, wenn man plötzlich sehr große Lust auf süße Schokolade, knusprige Chips oder etwas Herzhaftes hat. Hinterher siegt dann oft das schlechte Gewissen, wenn man dann doch ein bisschen zu viel Ungesundes gegessen hat und die zerknüllten Schokoladenverpackung vor einem liegt. Doch das muss nicht sein!
Ich habe vor einiger Zeit ein tolles Rezept für mich entdeckt, das meine Lust auf Süßes befriedigt, aber ganz ohne Zucker und dafür ziemlich gesund daherkommt.
Für alle Gesundheitsbewussten, Auf-Zucker-Verzichter und Clean-eating-Freunde: Rohkostbrownies. Natürlich vegan und ganz einfach mit wenigen Zutaten.

ZUTATEN:

Zutaten Rohkostbrownies

100g. Walnüsse

80g. (roher) Kakao

1 Teelöffel Vanille

100g. Datteln (Medjoul-Datteln sind der Hit, aber andere Datteln sind auch Ok!)

100g. Mandeln

Einen Mixer

 

SO GEHT´S:

1. Walnüsse im Mixer mahlen

2. Kakao und Vanille hinzufügen

3. Datteln klein schneiden, nach und nach dazu geben und mixen. Für ein größeres „Fudge Brownie“-Gefühl kannst du ein paar Dattelstücke später so in den Teig einkneten.

Datteln-geschnitten

4. Etwas Wasser hinzugeben, damit der Teig nicht zu trocken wird.

5. Mandeln klein hacken und in den Teig kneten.

6. Teig in eine viereckige Form geben und festdrücken. Für mindestens 30 min. in den Kühlschrank. Noch besser schmecken die Rohkostbrownies, wenn sie über Nacht im Kühlschrank durchgezogen sind.

Rohkostteig

Die Rohkostbrownies haben gesunde Fette, bestehen aus natürlichen Zutaten und machen ziemlich satt, sodass sie auch als ordentlicher Snack herhalten können. Die Zutaten können man nach eigenem Gusto variiert werden, z.B. mit Kokosrapseln, Rosinen und anderen Nüsse. Oder wie wäre es mit ein paar sagenumwobenen Superfoods wie Goji-Beeren?

Brownies-auf-Teller

Welche (gesunden) Süßigkeiten gönnt ihr euch hin und wieder? Sind Brownies, wie zum Beispiel diese Rohkostbrownies, etwas für euch?  Falls ja: Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.